Unser Schützenvogel


Der Schützenvogel des Bürener Bürgerschützenvereins ist während des Schützenfestes eines der wichtigsten Objekte. Mit dem Abschuß des Vogels wird der neue König am Montag ermittelt. Gebaut wird der Vogel aus "einem Stück" und zwar aus Fichten- oder Pappelholz. Erstmalig im Archiv des Vereins taucht Georg Vogt als Erbauer des Schützenvogels auf und zwar Ende des 19. Jahrhunderts. Damals wurde der Vogel mit Hilfe einer Armbrust abgeschossen. Im Jahre 1966 wurde der Vogel erstmals von Fritz Vogt und seit 1992 von seinem Sohn Andreas gebaut. Damit wird eine langjährige Tradition fortgesetzt.

Bemalt wird der Vogel seit vielen Jahren von Malermeister Felix Witte.

Wie entsteht nun dieser Schützenvogel?